Donnerstag, 24.12.2020

Jahreswende – Zeit der Wende – Zeit für Wendepunkte

Das Jahr 2020 neigt sich nun dem Ende zu und mit ihm der Rückblick auf die Besonderheiten der vergangenen Wochen und Monate.


Liebe Cranio Studierende, danke für gemeinsame Wege, viele intensive Lehr- & Unterrichtsstunden und euere unglaubliche Motivation euch der Cranio hinzugeben. 

Danke für unsere gemeinsamen Erd-Meditationsstunden und die außerordentlichen Erfahrungen die wir dabei alle gemacht und ausgetauscht haben.

Liebe Patienten, danke für viele gemeinsame Stunden, in denen ihr mir euer Vertrauen entgegengebracht habt und wir gemeinsam nach Problemlösungen gesucht und Heilung angestrebt haben.


Das Heilsein und Heilwerden betrifft uns alle. Danke an ganz besondere Menschen in meinem nahen Umfeld, die mir gerade in diesem herausfordernden Jahr auf einmalige Art und Weise so viel tiefe Empathie, Stütze und wahre Freundschaft bewiesen haben.

In all den Schwierigkeiten gab es ein inneres Wachsen und unzählige Glücksmomente!

So ermuntert es mich, den Blick nach vorne zu richten und mit neuem Elan auf die anstehenden Projekte zu schauen.

Eine Vorausschau der einzelnen Kurse und Ausbildungsreihen ist bereits unter „Seminare“ zu ersehen. Besonders freue ich mich auf die Fortsetzung unserer Cranio-Reihe „Frau im Mond“, die wir bereits im letzten Jahr beginnen konnten und die sich im Mai mit dem Thema „Wechseljahre – Weibliche Kreativität neu ausgedrückt“ weiterführen wird. Wie ihr wisst, hängen die einzelnen Themen zusammen, können aber durchaus individuell und unabhängig von der Reihenfolge her besucht werden.

Auch die Viszerale Arbeit – Heilende Gespräche mit den Inneren Organen werden wir angehen und unter den aktuellen Gesichtspunkten von Corona-Auswirkungen auf die inneren Organe, noch tiefer beleuchten können.

Unsere neue Cranio Ausbildung wird ebenfalls an den Start gehen, wenn auch bedingt durch die Corona Lage etwas verspätet. Ebenso unser Narbenseminar, das leider im letzten Jahr nicht mehr stattfinden konnte.

Soweit zur „Vorausschau“ – die derzeit nur „kurzsichtig“ sein kann, ohne aber dass wir die Dinge aus den Augen verlieren.

Wie wir wissen, da wo wir unsere Aufmerksamkeit hinlenken, fliesst auch die Energie!

Und auch wenn niemand im Moment von uns so recht wissen kann, was die Zukunft bringt – so geben wir doch ganz einfach der Möglichkeit die Chance!

Ich freue mich auf regen Austausch und neuen Lehrstoff mit euch und wünsche Euch allen ein

Frohes, lichtvolles Weihnachtsfest und Alles Gute für das kommende Neue Jahr.

Herzlichst
Tanja

Mittwoch, 14. Oktober 2020

Fortschritt hat nicht nur mit unserer Hüfte zu tun…

Fortschritt beinhaltet Fort-Schreiten, sich von dem Alten fort-bewegen, entfernen und trägt etwas Fort-schrittliches, Fortgeschrittenes in sich.

An fortgeschrittene Cranio-Therapeuten richten sich die nächstkommenden Seminare:

Mit „Frau im Mond“ am 14. & 15. November beginnt eine neue 4-teilige Cranio-Reihe, die vor allem die hormonellen Veränderungen unseres Körpers während der wichtigen Lebensphasen wie Pubertät, Wechseljahre, Schwangerschaft und Lebensentstehung beleuchtet. Hier lernen wir viel über die Physiologie und Geschehnisse des menschlichen Körpers und erlernen interessante Behandlungsprotokolle bestehend aus meinem cranio sacralen, viszeralen und TCM-Wissensschatz.

Die 4 Teile sind miteinander verwoben und bilden eine vollkommene Einheit. Sie können jedoch auch einzeln und in unterschiedlicher Reihenfolge besucht werden.

Details unter „Seminare“



Den dunklen Dezember-Monat runden wir passend ab, mit dem Thema Narben – Eine Wunde, eine Narbe, eine Geschichte. Hier erlernen wir diverse Cranio-Methoden, zur Regulierung und Entspannung des Narbengewebes. Die Beleuchtung der Trauma-Ebene zeigt uns, wo im Gehirn, aber auch im Körper Trauma erlebt und gespeichert wird, und tiefwirksame Cranio-Griffe ermöglichen es dem Organismus und dem Nervensystem, wieder in sein Gleichgewicht zu finden.


Und wenngleich sich der Herbst jetzt noch in seinem vollen goldenen Gewand präsentiert, so bewegen wir uns mit großen Schritten schon hin in 2021. Ich freue mich, unser Programm für das kommende Jahr vorzustellen, das ab jetzt als Vorschau unter „Seminaren“ zu finden ist.


Infos zur Gesamtausbildung in Cranio können per Broschüre angefragt werden, oder aber es gibt einen Infonachmittag am 20. November 2020 in Wien (14.00 – 16.00).

Beginn der Ausbildung ist 30. & 31. Jänner 2021.

Auch hier, Details unter „Seminare“.


Wegen der grossen Nachfrage für „Die heilenden Gespräche mit den Inneren Organen“ wird ein zweiter Kurs angeboten, der ab September 2021 startet.


Viel Spass beim Durchstöbern des Programms und ich freue mich auf viele gemeinsame und wertvolle Unterrichtsstunden.

Tanja Thiry


Freitag, 25. September 2020

Menschen wollen wachsen und zu Persönlichkeiten werden.

Nachdem wir uns den Kleinen zugewandt haben, schauen wir in den folgenden Seminaren, was es mit der Fortbewegung und der Dynamik einer freien Wirbelsäule auf sich hat.

Das nächste Cranio-Seminar am 10. Oktober – „Die kindliche Hüftdysplasie“ – erzählt von Babys und Kleinkindern, deren Hüftgelenk zum Beispiel durch Unreife, oder schwere Geburt ungünstig positioniert ist, so dass der Hüftkopf nicht optimal in der Hüftpfanne zu liegen kommt. Nicht immer braucht dies durch OP korrigiert zu werden, oftmals reicht es aus, das Kind breit zu wickeln, oder ihm eine sogenannte Spreizhose anzulegen. 

Wir schauen uns die verschiedenen Korrekturmethoden an und lernen, wie unser Craniosystem mit ihnen umgeht.

Nicht wenige Erwachsene leiden in späten Jahren an den Folgen einer Hüftfehlstellung, Hüftarthrose ist ein leidiges und schmerzhaftes Thema…

Damit „unser Fortschritt nicht bedroht sein braucht “, vermittelt das Seminar wertvolle Techniken für die Behandlung von Hüfte für Jung und Alt.


Das Seminar am 11. Oktober beleuchtet die Wirbelsäule von einer etwas ungewohnteren Seite:

„Wirbelsäule und Organpathologie“ – Blockierte Wirbelkörper oder doch eine Organstörung als Hintergrund von Rückenschmerzen – wer ist wirklich krank?

An diesem Tag lernen wir die einzelnen Wirbelkörper sicher zu differenzieren und schauen auf die Zusammenhänge zwischen den Wirbeln, ihren zugehörigen Organen und finden viele weitere interessante Körperverbindungen.


Ein weiterer Infonachmittag über die sanfte regulierende Wirkung von Cranio bei Kindern und Erwachsenen, sowie Ausbildungsmöglichkeiten in Wien findet am 20. November statt von 14.00 – 16.00 im Zentrum im Werd; Wien office@zentrumimwerd.at

All diese und weitere Aktivitäten für 2020 findet Ihr ausführlich unter „Seminare


Weiteres zum Thema Fortschritt

In Kürze erscheint das Programm fürs nächste Jahr in der Homepage.

Die Neugierigen können jedoch bereits jetzt schon Einblick bekommen in das Angebot für 2021.

Bitte einfach Kontakt aufnehmen mit mir (Tel 0043 681 81 699 290) oder office@zentrumimwerd.at

Eine goldene Herbstzeit wünscht

Tanja Thiry


Mittwoch, 19. August 2020

Cranio Sacrale Energiearbeit

Gerade unsere Kleinen und Kleinsten können von dieser feinen Methode grossen Nutzen ziehen.


Anders hingegen als bei Erwachsenen, bedarf es bei der Cranio-Arbeit mit Kleinkindern und Kindern viel Erfahrung und ein schnelles, zielsicheres Behandeln, da die Aufmerksamkeitsspanne, in der das Kind uns an seinen Strukturen tätig sein lässt, oftmals recht kurz sein kann.

Direkt 2 Kinderthemen beschäftigen uns daher im nächsten Cranio-Unterrichtsmodul von September:

Enuresis, das kindliche Einnässen, wie auch das Hals-Nasen-Ohren-Kind mit seiner ständigen Anfälligkeit für Verkühlungen, Hals und Ohrenschmerzen, sind 2 unterschiedliche Themen, die uns in der Kinder-Cranio-Tätigkeit fast alltäglich begegnen.

Während es beim HNO-Kind eher die mechanischen Blockierungen der Schädelknochen sind, welche zum Auslöser von Angina, Mittelohrentzündung und blockierten Nebenhöhlenwerden werden, zeigt sich bei der Enuresis eher die psychische Instabilität des Kindes als ursächlich für das v.a. nächtliche Einnässen.

Die entspannenden und lösenden Griffe die wir in beiden Kursen für die jeweilige Thematik lernen, tun dabei nicht nur dem Kinde gut, sondern auch jedem Erwachsenen.

Mehr Infos sowie letzte Anmeldemöglichkeiten zu den beiden Themen – „Enuresis“ am 18.09.2020, sowie „Das HNO-Kind“ am 19.09.2020 findet Ihr unter „Seminare“.


Wer sich für eine neue Ausbildungsmöglichkeit in Cranio Sacraler Energiearbeit interessiert, kann am 17.09.2020 unseren Info-Nachmittag in Wien, Zentrum im Werd besuchen. Beginn der Ausbildung ist 30 & 31. Jänner 2021.

 (Infos ebenfalls unter „Seminare“ oder auch telefonisch – 0043 681 81 699 290)

Gerne natürlich kann die Ausbildungsbroschüre auch zugeschickt werden.

Ich freue mich auf die gemeinsame Cranio-Zeit und wünsche Euch allen noch eine schöne Sommerzeit.

Tanja Thiry

Donnerstag, 2. Juli 2020

Sommer-Cranio-Seminar in Wien

Der Sommer ist die Zeit, wo alles zur Blüte kommt, und so freue ich mich darauf, mit Euch in Kürze dieses neue Cranio-Seminar für Fortgeschrittene zu gestalten.

Sommer-Cranio-Seminar in Wien
Zentrum Im Werd
Mensch, hängst du an deinen Zähnen?

Zähne, Mund und Gesicht als Spiegel des Menschen

Cranio-Seminar mit HP. Tanja Thiry 08. & 09. August 2020

An jedem Zahn hängt sprichwörtlich immer auch der ganze Mensch!

Der Mundraum sollte nicht länger als abgekapselter Teil unseres Körpers gelten. Er ist ein wichtiges Mikrosystem unseres Körpers, steht aber gleichzeitig in permanenter Kommunikation mit dem gesamten Körper. Er ist ein wahrer Spiegel unserer Gesundheit.

Viel können wir hier lernen – Wusstest Du z.B.

  • dass jeder Zahn eine Zuordnung und ständige energetische Wechselwirkung hat, mit einem Organ und Organmeridian?
  • Dass jeder Zahn, wie in einer Familie, seinen eigenen Platz innehat… und Zahnverschiebungen kein Zufall sind?
  • dass der Mundraum Deine Verdauung wiederspiegelt und Deine hormonelle Situation verrät?
  • Weisst Du, wie Mund und Kiefergelenk das Cranio Sacrale System permanent beeinflussen? – Zahnfehlstellungen, Zahnspangen, Implantate, Zahn- und Kieferbehandlungen ebenso?
  • Fehlt es Dir an Biss? – Oder hast Du dich vielleicht festgebissen in einer Lebenssituation und knirschst nachts mit deinen Zähnen?

Nun, möglicherweise weckt dieses Seminar Dein Interesse und Du kommst auf den Geschmack?

Tief entspannende Gesichtstechniken und sanfte lösende Griffe an Kiefergelenk und Zähnen, sowie viele Tipps für das Wohlgefühl der Mundhöhle sind Inhalt dieses Cranio-Wochenendes.

Anmeldung & Infos:
Dr. Sonja Meron;
office@zentrumimwerd.at oder Tel.: 0043 681 816 992 90

Unterrichtszeiten: 
9.30 – 12.00 & 14.00 -17.00

Kostenbeitrag:
320.- Euro

Platzreservierung:
Verbindliche Anmeldung über Mail oder telefonisch. Aus Planungsgründen bitte vorzeitige Anmeldung. Weitere Informationen erhältst Du bei / nach der Anmeldung.

Den Anmeldebogen findest Du als PDF unter „Seminare

Eine schöne Sommerzeit wünscht
Tanja Thiry

Sonntag, 12. April 2020

An meine lieben Freunde und Patienten

Herzlich willkommen!

Seit heute ist meine Webseite online. Dieser Tag wurde bewusst gewählt, denn er hat einen sehr symbolhaften Charakter.

Ostern – wir feiern das Fest der Auferstehung von Jesus
Der Sieg des Lebens über den Tod

Auferstehung – Auf-er-stehung – Er steht auf!

Gerade in diesem Moment erleben wir die stattfindenden Prozesse der (Vor-)Osterzeit als sehr befremdend, und sie lösen in vielen von uns Angst und zumindest große Unsicherheit aus. Der Tod zeigt sich hautnah indem er gerade viele Menschen mit sich nimmt, aber genauso stirbt auch Vieles in unserem Inneren. Vieles Liebgewonnene und Gewohntes ist abrupt weggefallen, gesetzte Ziele und Visionen werden in Frage gestellt, der Mensch droht sich innerlich fallen zu lassen.

Auch Jesus hatte während seines Erdenlebens schwere Prüfungen zu bestehen und wurde gerade zu Ostern durch seine wohl härteste Prüfung geschickt. 

(Innerlich) sterben, damit etwas Neues – Besseres entstehen kann – nichts anderes ist Transformation – ein Wechseln der Ebene. Das betrifft unseren Körper und auch unser Bewusstsein.

Leben ist, auch wenn es im Moment besonders langsam sich bewegt, niemals Stillstand, sondern geprägt durch stete Veränderung.

Es gibt ein Bleiben im Gehen,
ein Gewinnen im Verlieren und Loslassen,
im Ende einen Neuanfang!

Aufersteheung – Er steht auf – Er stehe auf!
Machen wir es IHM nach – Stehen wir auf!

Und bringen unsere Visionen, dem inneren Plan folgend, in die Entfaltung!
Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern
der Kraft der Liebe und der Besonnenheit.
2. Timotheus 1.7

In Kraft und Hingabe
Tanja Thiry